SUCHE
Suche starten

IMMOBILIEN VERKAUFEN

Eine Immobilie zu veräußern ist eine Vertrauenssache. Daher ist es wichtig sich von einem erfahrenen und kompetenten Unternehmen leiten zu lassen, dass Sie in jeder Etappe optimal betreut um für Sie das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und den passenden Käufer zu finden. Professionalität, Diskretion, fachliche Kompetenz sind hierzu Grundvoraussetzungen die bei Starck Estates groß geschrieben werden. Unsere Immobilienauswahl überzeugt in Qualität, Stil und Klasse und bietet ein hervorragendes Preis-/ Leistungsverhältnis. Jedes Objekt ist einzigartig und genießt unseren vollsten Respekt.

Immobilien verkaufen einfach gemacht

Unser Service umfasst für den Verkäufer:

  • Prüfen aller Unterlagen & Gebäudehistorie
  • Wertanalyse
  • Erstellen von Fotos, Werbetexten und Expose
  • Internationales und multimediales Marketing mit zielgruppenrelevanter Vermarktung
  • Terminkoordination mit Interessenten
  • Besichtigungen mit Kundenschutz
  • Sichere Verkaufsverhandlungen
  • Unterstützung bei der Rechts- und Steuerberatung
  • Unterstützung beim Erstellen eines Energiepasses

Verkäufer kommen nach Angaben des spanischen Gesetzes für die Maklercourtage bei der Immobilienvermittlung auf. Beim notariellen Kaufabschluss fallen somit folgende Gebühren an:

  • Exklusivvertrag: 4 % + MwSt. auf den endgültigen Verkaufspreis.
    Der Vertrag hat eine Mindestlaufzeit von 6 Monaten und verlängert sich automatisch oder kann anschließend jederzeit schriftlich gekündigt werden.
  • Multi-Agentur-Vertrag: 5 % + MwSt. auf den endgültigen Verkaufspreis.
    Dieser Vertrag läuft unbefristet bis zum Immobilienverkauf durch unsere Firma oder Dritte.

Weitere Gebühren die bei der Veräußerung einer Immobilie anfallen:

  • Plusvalia – gemeindliche Bodenwertzuwachssteuer:
    Eine Steuer die bei einer Immobilienübertragung anfällt. Die Bodenwertsteigerung wird aus der Differenz des Katasterwertes, für den Grund und Boden zum Zeitpunkt des Vermögenserwerbes bis zum Zeitpunkt der Vermögensweitergabe errechnet. Die genaue Berechnung ist vom gemeindlichen Steuersatz abhängig.
  • Steuerlicher Einbehalt für Nichtresidenten:
    Nichtresidenten müssen zur Sicherung der Steuerzahlung binnen eines Monats ab Beurkundung des Kaufvertrags 3 % des beurkundeten Kaufpreises abführen. Dieser Betrag wird von dem Kaufpreis einbehalten und vom Käufer unmittelbar abgeführt. Ist die tatsächlich anfallende Steuer geringer als der geleistete Einbehalt so kann der Verkäufer eine -teilweise oder vollständige - Erstattung der einbehaltenen 3 % des Kaufpreises beantragen. Die Erstattung erfolgt aber nur, wenn der Verkäufer in den letzten vier Jahren vor dem Verkauf der Immobilie seinen laufenden steuerlichen Verpflichtungen nachgekommen ist.
  • Gewinnsteuer:
    Der Veräußerungsgewinn aus dem Verkauf von Grundbesitz in Spanien unterliegt der spanischen Einkommensteuer (Gewinnsteuer).
    Gerne können Sie sich zu Informationen diesbezüglich mit unserer fachsicheren und kompetenten Steuer- und Finanzberatung zusammensetzen, die Ihnen genau kalkulieren wird wie sich die Gewinnsteuer berechnet und welche Möglichkeiten der Verringerung der Steuer es gibt.